Projekte

 
 

In einem produktorientierten Ansatz von Videoarbeit erlernen die Teilnehmenden den Umgang mit einer Video-Ausrüstung. Jeder Workshop endet mit einem fertigen, vorzeigbaren Produkt, also einem Film "in der Hand".

Das kann ein kurzer Spielfilm sein, eine Dokumentation, ein Musikvideo, ein Trickfilm oder eine Mischform. Bei jedem Projekt ist eine öffentliche Präsentation vorgesehen, bei der die Teilnehmenden ein direktes Feedback für ihre Filme bekommen. Besonders gelungene Filme werden bei Videowettbewerben eingereicht und dort präsentiert. Einige Filme erhielten Preise bei verschiedenen Festivals.

Von der Idee zum Film

One Night in Werftpfuhl
Ein junge Frau wacht im Wald auf und hört Schritte. Sie rennt los und sucht Schutz in einem großen Haus.
Der Film entstand im Rahmen eines 3-tägigen Kurzfilm-Workshops beim FSJ Kultur Seminar der Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung (LKJ) Berlin e.V. in der Jugendbildungsstätte Kurt Löwenstein in Werneuchen/ Werftpfuhl.

Das Insektenhotel
Ein Artenschutzprojekt der Hagenbeck-Schule Berlin Pankow. Das Insektenhotel für den Schulgarten ist das Ergebnis einer Projektwoche an der Integrierten Sekundarschule (ISS) in Pankow. Während des Projektes haben 13 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 7 recherchiert, wie man vom Aussterben bedrohten Insekten helfen kann. Wildbienen, Wespen und Hummeln brauchen spezielle Lebensräume zur Fortpflanzung, die sie in freier Natur immer weniger finden. Mit Löcher versehene Baumscheiben, mit Pflanzenstängeln (Bambus, Holunder, Brombeere) bestückte Lochziegelsteine wurden zu einem kleinen Insektenhotel zusammengebaut. Die Musik stellte freundlicherweise Tobias Thiele zur Verfügung.

Die große Panke Putze
Mit Grillzangen, Handschuhen und Plastiktüten bewaffnet durchkämmen Schülerinnen und Schüler der Carl-Craemer-Grundschule und Bewohner und Bewohnerinnen des Seniorendomizil an der Panke das Ufer der Panke bei der Bibliothek am Luisenbad im Wedding. Dokumentation über die große Panke Putz-Aktion im Frühjahr 2011, organisiert vom panke.info e.V. (www.panke.info)

2. Preis beim bundesweiten Wettbewerb "Litter Less Kampagne" (4.6.2013)
Die Jury: "Thema und Zielgruppe des Films sind relevant. Es handelt sich um eine aufwändig umgesetzte Aktion. Nachahmung wäre wünschenswert."
www.junge-reporter.org/wettbewerb/litter-less-kampagne-2013.html

Suppe & Mucke 2011
Impressionen vom Suppe & Mucke Straßenfest 2011 in Berlin-Friedrichshain.

Liebe ? Pflicht
Videoprojekt zum Thema HIV und Aids

Ergebnis des Videoworkshops beim Schülertag von HIV im Dialog 2011 im Roten Rathaus in Berlin.
In kreativen Workshops wie Tanz, Präventionstheater, Beatboxen, Graffiti oder Videoproduktion beschäftigten sich die Jugendlichen aus Berliner Schulen mit dem Thema HIV/Aids. Sie befragten mit Kamera und Mikrofon Teilnehmende des Kongresses, Prominente und Passanten rund um das Thema HIV/ Aids und filmten die Arbeit in den Workshops.
Eine Veranstaltung von Aufklärung e.V., dance4life Deutschland, Galli Theater Berlin, i-magine e.V. und Medienprojekt Berlin e.V. Nähere Informationen gibt es bei HIV im Dialog.

Nadja Benaissa singt Rio Reiser

Bei der Reminders Day Aids-Gala 2011 in Berlin wurde die Ex No Angels-Sängerin mit dem Solidaritätspreis geehrt. Überreicht wurde er von Cori Obst vom Veranstalterkreis des Kongress HIV im Dialog. Nadja Benaissa setzte sich anschließend ans Klavier und sang "Zauberland" und "Halt Dich an Deiner Liebe fest" von Rio Reiser und Ton Steine Scherben.

Wer wird Visionär
Das Grosse Finale

Das Finale der Spiel- und Wissensshow zum Thema Nachhaltigkeit auf der YOU 2011.
Jugendliche werden auf spielerische Art für Zukunft und Nachhaltigkeit interessiert, informiert und aktiviert, damit sie selbst Einfluss nehmen auf die Entwicklung ihrer Umwelt. Jugendliche erkennen globale Zusammenhänge der gesellschaftlichen Entwicklung und erschließen sich lokale Handlungsansätze für nachhaltige Lebensweise.

Mehr Infos bei http://www.berlin21.net/visionaer/

In den Armen meiner Großmutter

Ergebnis des Videoworkshops „Peace&You&aVideo“

Während des Projektes von Oktober bis November 2011 haben sich junge Erwachsene aus Berlin mit dem Thema Krieg und Frieden auseinandergesetzt. Sie führten Interviews mit Flüchtlingen aus dem Irak, Libanon, Türkisch-Kurdistan, Palästina, einem ehemaligen Soldaten der Bundeswehr und einem Fotografen aus Bilin / Westbank. Außerdem befragten sich die Jugendlichen gegenseitig.

Herausgekommen ist dabei ein knapp 1-stündiger Film, in dem es um die Situation in Afghanistan, im Irak und vor allem aber um den Nahostkonflikt zwischen Israelis und Palästinensern geht. Organisiert durch den Bund für Soziale Verteidigung, gefördert durch "Aktion Mensch" und produziert durch das Medienprojekt Berlin.

© 2011 Gesamtlänge 57 Min

Der Friedensfotograf / Peace Photographer

Die Bewohner des palästinensischen Dorfes Bil'in filmen und fotografieren ihren gewaltlosen Widerstand gegen die Mauer und den Bau neuer Siedlungen durch die israelische Regierung. Kurzdokumentarfilm über den Fotojournalisten Hamde Abu Rahma. Die Videoaufnahmen wurden von by Haitham Al Katib gedreht.

(http://www.youtube.com/haithmkatib)
Der Film ist ein Ergebnis des Videoworkshops „Peace&You&aVideo“,  organisiert vom "Bund für soziale Verteidigung", produziert vom "Medienprojekt Berlin" und unterstützt von der "Aktion Mensch" 10 Min. OmU

Hier ist es einfach cool

Kinder der Klassen 4/5/6 stellen ihre Schule vor, die Pettenkofer Grundschule in Berlin-Friedrichshain. Die Interviews wurden in deutsch und englisch geführt. Deshalb gibt es zwei Filme. Der Videoworkshop wurde durch das Netzwerk Amerikahaus e.V. gefördert.

„Blumen- & Gemüsewelt“

Ein Filmprojekt mit der erfolgreichen Schülerfirma „Blumen- & Gemüsewelt“. Die Schülerinnen und Schülern der Schule an der Heide in Berlin bauen in der Gartenarbeitsschule in Pankow Obst, Gemüse, Blumen und Kräuter an. Daraus stellen sie verschiedene Produkte wie Säfte, Marmeladen oder Kräuteröle her, die sie auf Märkten oder in der Umgebung verkaufen. Bei der 15-minütigen Selbstdarstellung haben die Schüler neben Spaten und Harke auch mal Kamera und Mikrofon in die Hände genommen.

Gesammelte Sprüche bei Suppe&Mucke 2012

Ergebnis einer Videoaktion beim Kiezfest "Suppe&Mucke" 2012 in Berlin-Friedrichshain rund um den Forckenbeckplatz.

Das bin ich - Videoprofile

Jugendliche der 9. und 10. Klassen aus Berlin Charlottenburg und Pankow erstellen ein persönliches Videoprofil. Darin zeigen sie in Aufnahmen und Interviews Ausschnitte aus ihrem persönlichen Schul- und Lebensalltag, ihren Hobbys und formulieren Wünsche und Ziele. Die DVD soll ihnen helfen, bei Bewerbungen um einen Ausbildungsplatz die Chancen einer Einstellung zu erhöhen. Das Projekt wurde gemeinsam mit dem Haus der Jugend Charlottenburg durchgeführt.

Rauchen macht schlank

Ein kurzer Social-Spot zum Thema "Rauchen" vom Medienprojekt Video der Klassen 9 der Georg-Weerth-Schule in Berlin-Friedrichshain.

Die besten Sprüche von Suppe & Mucke 2013

Sprüche und persönliche Mottos beim Kiezfest "Suppe&Mucke" 2013 in Berlin-Friedrichshain am Rudolfplatz.

Kiezgarten Rummelsburg

In Berlin-Lichtenberg entsteht ein neuer Gemeinschaftsgarten. Du kannst hier ein Beet anlegen oder Patenschaften übernehmen, z.B. für einen Obstbaum, Strauch oder eine allgemeine Pflegepatenschaft für das Gelände übernehmen, einen Workshop zur Umweltbildung oder naturschutzfachlichen Themen anbieten, praktische Hilfe leisten, Anleitung geben zum biologischen Gartenbau oder Dich anderweitig einbringen. Mehr Infos unter www.kiezgarten.de

GAME OVER - das Computerspielemuseum Berlin
Ein Besuch im Computerspielemuseum in Berlin-Friedrichshain. Ein Kurzfilm vom Medienprojekt Video der Klassen 9 + 10 der Georg-Weerth-Schule im Rahmen des Projekts "Kiez entdecken", unterstützt von Outreach und Samariterkiez e.V.     Musik: OVERWERK - Conquer - "Control ft. Nick Nikon"

Der Astrophysiker

Ein junger Astrophysiker beobachtet in einer Sternwarte den Himmel. Doch auf einmal ist alles anders als sonst. Der Film zum Thema "Traumjob" ist ein Ergebnis des Medienprojekt Video der Klassen 9 der Georg-Weerth-Schule in Berlin-Friedrichshain. Der Film wurde am 20. Oktober 2013 beim Berliner Jugendfilmfestival „Lichtspiele“ der Berliner Schulen im UCI-Kino Collosseum präsentiert.

Hallo Marzahn

14 Kinder & Jugendliche aus Berlin-Marzahn haben zehn Tage lag mit Kamera, Mikro und Stativ jede Menge interessante Orte in ihrem Stadtteil erkundet. Der Videoworkshop wurde durchgeführt von JFE Fair, Stiftung SPI / Projekt Stadtspur Berlin und Agrarbörse Deutschland-Ost und produziert vom Medienprojekt Berlin e.V. ©2014

tagesshow für anfänger

Eine Nachrichtensendung vom "Redaktionsteam" der Pettenkofer Grundschule in Berlin-Friedrichshain.
Die "tagesshow für anfänger" ist das Ergebnis eines Videoworkshops mit 7 Schülerinnen und Schülern der Klassen 4/5/6 während einer Projektwoche zum Thema "Die 4 Elemente". 2. Preis beim Berliner Jugendfilmfestival „Lichtspiele“ Dezember 2014 in der Kategorie unter 16 ©2014

Kiezgartenfest 2014

Eindrücke vom Fest des Kiezgarten Rummelsburg in Berlin-Lichtenberg am 13.09.2014. Den offenen Gemeinschaftsgarten gibt es seit August 2013. Mehr Infos unter: www.kiezgarten.de. ©2014

Wem gehört der Kiez?

Ein Film über Milieuschutz im Petersburger Kiez in Berlin-Friedrichshain. Seit Dezember 2013 ist der Kiez rund um den Petersburger Platz Milieuschutzgebiet. Damit sollen Luxussanierungen und damit verbundene Mieterhöhungen für BewohnerInnen in Altbauwohnungen möglichst verhindert werden. Die Aufnahmen entstanden während des Richard-Sorge-Straßenfestes 2014.

Panoramen & Feldforschungen

Ein partizipative Videodokumentation über vier Kunstprojekte an der Hagenbeck-Schule in Berlin-Pankow - erstellt von 5 Schülerinnen und Schülern der Klasse 9. Organisation: Kulturagenten für kreative Schulen, Gesamtlänge 29 Min ©2014.

  1. 1.Das Freilandlabor im Schulgarten, 6:18 Min

  2. 2.Bildungslaub - Kunst aus alten Schulbüchern, 7:10 Min

  3. 3.Theaterprojekt „Das Tagebuch der Anne Frank“, 7:00 Min

  4. 4.Diorama - Panorama - ein Vivarium und neue Kunst aus einer alten Sammlung, 7:53 Min

Ich hab hier einiges gelernt

Ein Film über das Projekt "Aktivierende Berufliche Orientierung (ABO)" des SOS Kinderdorf e.V. Berlin, gedreht von teilnehmenden Jugendlichen des Projektes während einer Projektwoche. Die Bereiche Holz, Malerwerkstatt, Küche und BSR (Müllwerker) werden von den Jugendlichen selbst präsentiert und dokumentiert. Ein Projekt von BERLIN interkulturell produziert vom Medienprojekt Berlin. ©2015

no sign@l

International short film about the brave new world of mobil- and smartphones, filmed and edited by 7 young people from 6 countries in Berlin.

Ein internationaler Kurzspielfilm über die schöne neue Smartphone-Welt von 7 Jugendlichen und jungen Erwachsenen aus 6 Ländern in Berlin. Ergebnis eines interkulturellen Videoworkshops von BERLIN interkulturell und Medienprojekt Berlin. ©2015

Das Fahrrad - meine Zukunft

Videoworkshop-Reihe zum Thema Fahrradberufe. Jugendliche der Fahrradwerkstatt Pappel 74 (Werkschule Berlin e.V.) und der Klassen 7 der Hagenbeck-Schule in Berlin-Pankow drehten vier Kurzfilme:

- Der Monteur (Die Jugendwerkstatt Pappel 74)
-
Der Kaufmann (Lastenrädervertrieb Little Big Cargo)

- Der Meister (Der Fahrradladen Panke Rad)

- Der Konstrukteur (Marke Eigenbau: BERLIN BIKE LAB)

Eine Produktion von Medienprojekt Berlin in Kooperation mit dem VCD-Nordost. Musik: "Energie" + „Move on“ von Zargenbruch. Mehr Informationen unter: www.jugend-fahrrad-werkstatt.de ©2015

Alles für alle bis alles alle ist (Pride Parade Berlin 2015

Bei der Pride Parade Berlin 2015 sprechen Menschen mit Behinderung über Inklusion, dem Bild von Behinderten in der Öffentlichkeit und Witze machen. (Mit deutschen Untertiteln) www.pride-parade.de ©2015

Junge Geflüchtete in Deutschland

Ein Kurzfilm über junge Flüchtlinge in Deutschland. Die Interviews wurden auf dem Forum "Politik und Jugend im Dialog" am 30.9.2015 in der Landesvertretung Nordrhein-Westfalen in Berlin von vier Jugendlichen auf-genommen. Das Forum wurde vom djo- Deutsche Jugend in Europa -Bundesverband e.V. organisiert. ©2015

Neue Heimat Berlin - Die Turnhalle (New home Berlin - the camp)

Zwei junge Geflüchtete zeigen uns ihre Notunterkunft in einer Turnhalle in Berlin-Friedrichshain. Abdullah (11) aus Syrien führt uns durch "das Camp" und beantwortet die Fragen von Kamerafrau Sura (13) aus Bagdad/ Irak. Beide leben dort seit Dezember 2015 zusammen mit 130 weiteren Flüchtlingen, überwiegend aus Syrien, Irak, Iran und kurdischen Gebieten. Das Filmprojekt wird gefördert von der Kreuzberger Kinderstiftung. 2. Preis bei Internationalem Jugendfilmfest REC-Berlin 2016 und 2. Preis beim Berliner Jugendfilmfest Lichtspiele 2016. 17 Min. ©2016 17 Min.

Neue Heimat Berlin - Freiheit (Freedom)

Junge Geflüchtete sprechen über Freiheit. Die Flüchtlinge aus Syrien, Irak, Iran und kurdischen Gebieten wohnen seit Dezember 2015 zusammen mit 130 Anderen in einer Turnhalle in Berlin-Friedrichshain. 3 Min. ©2016

Sag Nein zu Rassismus!

Der Kampf gegen Rassismus ist international. Deshalb ist der Spot auf Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch, Russisch und Suaheli. Der Social-Spot ist eines von drei Ergebnissee eines zweitägigen Videoworkshops mit jungen Freiwilligen der Internationalen Jugendgemeinschaftsdienste Berlin e.V. (IJGD).

Die weiteren Ergebnisse:

- Assoziationen 9:20 Min, Gedanken zu Unterdrückung und Rassismus

- Willkommen bei der Ausländerbehörde 3 Min. Erfahrungen mit der Ausländerbehörde

Mein Kiez - Von der Oberbaumbrücke bis zum Kottbusser Tor

Acht Jugendliche und junge Geflüchtete des Oberstufenzentrum (OSZ) Handel suchen in Kreuzberg mit der Kamera nach interessanten Orten und befragen dazu Bewohnerinnen und Bewohner im Kiez. Ergebnis eines eintägigen Videoworkshop. Gefördert von den Kulturagenten für eine kreative Schule.

Wenn du mal die Welt vergisst

Filmprojekt mit Schülern der Berliner Klecks-Grundschule im KiezKlub Pankow. Die Schüler produzierten den Musikclip "Wenn du mal die Welt vergisst", einen Kurzvideofilm zum Thema "Freundschaft" und einen Diskussionsfilm über Rap. 3:45 Min. ©2016

Inklusion - alles nur ein Spiel?
Menschen mit Behinderungen sagen ihre Meinung und äußern ihre Wünsche und Forderungen an die Politik. Ein inklusives Filmprojekt vom Medienprojekt Berlin mit zwei Jugendlichen mit Behinderungen, aufgenommen bei der Wahlinformationsveranstaltung des Blauen Kamel für Menschen mit Behinderungen am 1.9.2016 in der Berliner Kulturbrauerei. 8 Min. ©2016http://www.das-blaue-kamel.dehttp://www.das-blaue-kamel.deshapeimage_2_link_0

Ich bin stolz, dass ich das geschafft habe

Eine Reportage über einen Tanzworkshop von und mit Schülerinnen und Schülern der 8. Klassen der Hagenbeckschule in Berlin-Pankow. Die vier jungen FilmemacherInnen haben bei dem Videoworkshop Grundlagen der Filmgestaltung und Interviewtechnik gelernt und direkt erfolgreich umgesetzt. 8:30 Min. ©2016

Mauergeschichten im Kiez

In einem zweitägigen Workshop suchten Auszubildende des OSZ-Handel 1 in Berlin-Kreuzberg nach "Mauergeschichten im Kiez". Dabei haben die Jugendlichen Zeitzeuginnen aus West- und Ostberlin zu ihren Erfahrungen mit der Berliner Mauer befragt. Wie lebten die drei Frauen an der Mauer und was haben sie über die Menschen auf der jeweils anderen Seite gedacht? 19 Min. ©2016

Der Mauergarten

"Der Mauergarten" beschäftigt sich mit einem Garten direkt an der ehemaligen Berliner Mauer in Kreuzberg, der sich offiziell auf DDR- Gebiet befand, aber von den damaligen DDR-Behörden geduldet wurde und den es bis heute gibt. Bei den "Mauergeschichten im Kiez" haben sich Auszubildende des OSZ-Handel 1 in Kreuzberg im Rahmen eines 2-tägigen Videoworkshops mit der “Berliner Mauer“ befasst. 2 Min. ©2016

OO44 Club - Interaktiver Basar

"Interaktiver und interkultureller Basar in einer Notunterkunft in Berlin-Friedrichshain. Die Bewohner feiern ein Jahr nach ihrer Ankunft gemeinsam mit BerlinerInnen und Nachbarn ein besonderes Fest mit selbst gekochtem arabischen und persischen Essen und verschiedenen Aktivitäten wie Schminken, Schachturnier, Massage, Live-Musik und Tanz. Eine Dokumentation von jungen geflüchteten und Berliner Jugendlichen. Das Projekt wurde von der Kreuzberger Kinderstiftung unterstützt. 10:37 Min. ©2016

Wir zeigen euch Berlin

Eine Stadtführung von jungen Geflüchteten aus Syrien und dem Irak. Der Film ist ein Teil des Videoworkshops "Willkommen in Berlin" mit jungen Geflüchteten und Berliner Jugendlichen. Das Projekt wurde unterstützt von der Jugend- und Familienstiftung des Landes Berlin und dem Café Maggie in Lichtenberg. 2:30 Min. ©2016

Kunst im Klo

Ein Film über ein Kunstprojekt an der Hagenbeck-Schule in Berlin-Pankow. Dabei haben Jugendliche der Klassen 7 gemeinsam mit einem Künstler in zwei Projektwochen ihre Schultoiletten verschönert. Vier Schüler haben bei einem Videoworkshop des Medienprojekt Berlin das Filme machen gelernt und den Beitrag produziert. Das Projekt wurde von den Kulturagenten für eine kreative Schule Berlin gefördert. 9 Min. ©2017

Das Boot

Junge Geflüchtete einer Notunterkunft in Berlin-Lichtenberg malen ihren Fluchtweg aus Syrien und dem Irak nach Deutschland. Der Film ist ein Teil des Videoworkshops "Willkommen in Berlin" mit jungen Geflüchteten und Berliner Kindern und Jugendlichen. Das Projekt wurde unterstützt von der Jugend- und Familienstiftung des Landes Berlin und dem Café Maggie in Berlin-Lichtenberg. 5:30 Min. ©2016

Unser Leben in Berlin

Junge Geflüchtete aus Syrien und dem Irak malen ihre Wünsche und Hoffnungen und reden über ihr Leben in Berlin. Der Beitrag entstand bei dem Videoworkshop "Willkommen in Berlin" in Zusammenarbeit mit der Notunterkunft Ruschestrasse und dem Café Maggie in Berlin-Lichtenberg und wurde von der Jugend- und Familienstiftung des Landes Berlin unterstützt 8:45 Min. ©2016

Sieben Steine

Kurzfilm über ein Spiel aus dem Iran. Sechs Jugendliche aus Afghanistan und Syrien im Alter von 16-18 Jahren nahmen an dem Filmprojekt teil. Sie entschieden sich, das Spiel „Sieben Steine“ nach Berlin zu importieren und filmisch umzusetzen. Drei der Jugendlichen hatten es im Iran kennengelernt, wohin sie bereits als Kinder mit ihren Eltern geflüchtet waren. Neben dem Spielen geben die jungen Filmemacher Einblicke in ihr jetziges Lebensumfeld. Die unbegleiteten minderjährigen Geflüchteten leben in einem Wohnheim des Paul-Gerhardt-Werkes in Berlin-Oberschöneweide. Der Film entstand bei dem Videoworkshop "Willkommen in Berlin" in Zusammenarbeit mit dem Büro für Ambulante Jugendhilfe. Das Projekt wurde von der Jugend- und Familienstiftung des Landes Berlin gefördert. 8:08 Min. ©2016

Die Erleuchtung

Eine voreingenommene Bürgerin darf im Wartezimmer eines Amtes die Erleuchtung der ganz besonderen Art machen. Im Jugendclub "Die Eiche" haben sieben Jugendliche aus dem Iran, der Türkei und Berlin im Alter zwischen 13-21 Jahren den Kurzfilm in Szene gesetzt. Der Film entstand bei dem Videoworkshop des Medienprojekt Berlin "Willkommen in Berlin" in Zusammenarbeit mit dem Jugendclub "Die Eiche". Das Projekt wurde von der Jugend- und Familienstiftung des Landes Berlin gefördert. 11:14 Min. ©2017

Der Umzug - Von der Turnhalle ins Containerdorf

Mehr als 130 geflüchtete Menschen haben von November 2015 bis zu einem Jahr und drei Monaten zusammen in einer zur Notunterkunft umgebauten Turnhalle in Friedrichshain gelebt. Im ersten Teil des Filmes sprechen junge Geflüchtete am letzten Abend über ihre Erfahrungen im "Camp". Der zweite Teil dokumentiert den Umzug am 15. Februar 2017 und die Ankunft im Containerdorf in Buckow, einem Bezirk im Süden Berlins an der Grenze zu Brandenburg. Der Beitrag entstand im Rahmen des Videoworkshops "Gemeinsam in Berlin" und wurde von der Kreuzberger Kinderstiftung gefördert. ©2017

Hassan der Schreiner

Hassan ist mit seinem 15-jährigen Sohn nach Deutschland geflüchtet. In der Werkstatt von HOLZOMA in Berlin-Friedrichshain kann er sich richtig austoben. Der Beitrag über Hassan aus Syrien entstand bei dem Videoworkshop "Gemeinsam in Berlin" des Medienprojekt Berlin mit jungen Geflüchteten zusammen mit Berliner Jugendlichen und wurde von der Kreuzberger Kinderstiftung gefördert. 2:52 Min. ©2017